Michael Andrick

Im Moralgefängnis

Erscheinungstermin 11.02.2024
Einbandart E-Book
Seitenanzahl 160
ISBN 9783987910371
Preis inkl. MwSt.

12,99 €

inkl. 7% MwSt.
Produktinformationen "Im Moralgefängnis"
Wieso enden unsere Meinungsverschiedenheiten in bitteren Fehden, die uns entzweien? Warum können wir nicht mehr gesittet streiten? Woher rührt das peinliche Schweigen in Familien, unter Freunden und Kollegen, sobald es um Politik geht? Ob Coronakrise, Zuwanderung oder Ukrainekrieg: Dass die Gesellschaft wahlweise "polarisiert" oder "gespalten" sei und das Diskussionsklima "vergiftet", hören wir seit Jahren. Doch bisher fehlte eine überzeugende Erklärung dieser verbreiteten Überzeugungen, die nicht einfach solche Floskeln wiederholt.
Der Philosoph Michael Andrick zeigt, dass unser Diskurs-Elend aus einer Verhaltensweise entsteht, die wir alle beherrschen: Spaltung ist eine Infektion der Kommunikationswege mit dem Virus der Moralisierung. Dieses Buch klärt auf, wie wir uns derart voneinander entfremden konnten, wohin dies die Gesellschaft führt - und wie neue Verständigung gelingen kann.

Alle Autoren dieses Werkes

Alle Pressestimmen zu diesem Werk

"Anklage und Personalisierung anstelle von sachbezogener Diskussion gefährden die soziale Gemeinschaft."
Der Freitag

"Der Philosoph Michael Andrick seziert das Kommunikationsregime der Gegenwart und sagt: Wir müssen den Respekt wiederfinden."
Hintergrund

"Andrick wirbt für offene Debatten ohne Ausgrenzung."
rbb Inforadio

"In seinem neuen Buch „Im Moralgefängnis“ spürt der Philosoph Dr. Michael Andrick den Ursachen für das von ihm diagnostizierte aktuelle Diskurs-Elend in Deutschland nach."
Schwäbische Zeitung

Autoren von "Im Moralgefängnis"